Über die Herkunft des Marulaöls



Der Lieferant der marulala Öle heißt Phytoafrica und ist ein Familienunternehmen, dass sich auf die Lieferung von unraffinierten Pflanzenölen aus Afrika spezialisiert hat. Phytoafrica bezieht seine kaltgepressten Öle aus dem südlichen Afrika und arbeitet nur mit etablierten Herstellern, die nachhaltig wirtschaften und ihrer sozialen Verantwortung für die lokale Bevölkerung sowie dem Umweltschutz gerecht werden. Die Samen, aus denen das Pflanzenöl gepresst wird, werden durch Wildsammlungen gewonnen, wodurch der Eingriff in die Natur minimiert wird.



Marulaöl enthält 60% mehr Antioxidantien





Pflegende Öle haben es uns angetan. Nach dem Siegeszug von Kokos-, Mandel- und Arganöl ist jetzt eine neue Wunderwaffe auf dem Vormarsch: Marulaöl! Neben seiner besonders pflegenden Eigenschaft wird dem kostbaren Öl auch ein wahrer Anti-Aging Effekt nachgesagt. marulala enthält 20% Marulaöl und damit mehr Antioxidantien als alle Anti-Aging-Pflegeprodukte.





Der Marulabaum ist überwiegend im Süden Afrikas heimisch, dort bewächst er gerne offenes, bewaldetes Grasland, man findet ihn jedoch auch im Kongo, in Eritrea, Äthiopien, Gambia, Kenia, Malawi, Mozambique, Niger, Senegal, Somalia, Südafrika, Sudan, Swasiland, Tansania und in Uganda. Der Wunderbaum ist frostempfindlich aber trockenheits- und salzresistent. 

Der Wunderbaum





hat Naturkräfte,

Der wild wachsende Marulabaum, auch als Elefantenbaum bekannt, findet bei den Einheimischen vielfältige Verwendungsmöglichkeiten: Die Frucht wird zur Herstellung von Getränken genutzt. Holz, Rinde, Wurzeln und Blätter des Baumes können zu Medizin weiterverarbeitet werden, während aus den Samen der Frucht das wertvolle Marulaöl gewonnen wird. Beim afrikanischen Volk der Zulu wird ihm sogar Fruchtbarkeit und Zärtlichkeit nachsagt. 





Zur Ölgewinnung werden die Kerne in mühsamer Handarbeit aus dem Fruchtfleisch gelöst. Die etwa pflaumengroßen, gelben Steinfrüchte enthalten ein aromatisches, süßsaures und weiß-durchscheinendes Fruchtfleisch und einen sehr harten Samen mit zwei oder mehr Kernen, die bis zu 56% Öl enthalten. 

die im Öl verborgen sind





und eine Wirkung entfalten

Marulaöl ist eine effektive Nährstoffquelle für trockene Haut, nicht nur für das Gesicht, sondern auch für den Körper. Es zieht besonders gut in die Haut ein und stärkt dank Palmitin-, Stearin- und Linolsäure den hauteigenen Lipidfilm. Da es rückfettend und feuchtigkeitsbindend ist, schützt es die Haut optimal vor dem Austrocknen. Außerdem enthält es eine hohe Menge an Vitamin C und ist besonders reich an Antioxidantien. So regt es bei regelmäßiger Verwendung nachweislich die Kollagenbildung der Haut an, schützt sie vor schädlichen Umwelteinflüssen und verzögert dadurch die vorzeitige Hautalterung. Darüber hinaus machen entzündungshemmende Bestandteile das Marulaöl sogar für empfindliche, gereizte und zu Akne neigende Haut verträglich.





Darüber hinaus pflegt das kostbare Marulaöl nicht nur die Haut, sondern auch Haare und Nägel! Es kann sowohl vor, während oder nach der Haarwäsche verwendet werden: Vor der Haarwäsche oder zwischen Shampoo und Conditioner sorgt es für glänzendes und geschmeidiges Haar, während es im trockenen Haar vor schädlichen UV-Strahlen und Hitze schützt. Dafür wird es einfach sanft in die Haarlängen einmassiert. Auch Nägel und Nagelhaut brauchen hin und wieder Pflege und können ebenso mit Marulaöl behandelt und dadurch gestärkt werden.

von der Viele träumen,





Studien schwärmen

Die extrem proteinreichen Kerne, die zudem Zitronensäure, Apfelsäuren und Zucker, Phosphor, Magnesium, Kupfer, Zink, Thiamin und Nikotinsäure enthalten, werden traditionell pur gegessen. Rinde, Wurzel und Blätter werden für verschiedene volksmedizinische Zwecke genutzt, u. a. als Extrakt oder Aufguss gegen diverse Infektionskrankheiten, Fieber und Durchfall und Augenerkrankungen. Wissenschaftliche Studien belegen, dass Extrakte aus den Blättern die Glucosetoleranz von Diabetikern positiv beeinflussen können.





Archäologische Höhlenfunde weisen darauf hin, dass der Marulabaum seit Jahrtausenden in der südafrikanischen Kultur verankert ist. Das Öl selbst scheint auch heute noch in manchen Kulturen einen rituellen und symbolischen Wert zu haben. So wird von traditionellen Zeremonien bei den Zulu berichtet, in denen Marulaöl bei der Geburt von Mädchen eine wichtige Rolle spielt, um sie in der Welt willkommen zu heißen. Das Öl symbolisiere weibliche Fruchtbarkeit, Weichheit und Zärtlichkeit.

und die seit Urzeiten wirken.

empty